Logo der Stadt Bautzen
Das Rathaus vom Turm des Domes gesehen

Weihnachtsgottesdienst im Spreehotel

Zu einem Weihnachtsgottesdienst im Spreehotel Bautzen lädt die Josua Gemeinde Bautzen am 24. Dezember 2014 gemeinsam mit den Asylsuchenden ein. Anliegen der Gemeinde ist es, den Bewohnern des Spreehotels diesen wichtigen Feiertag näherzubringen. Die Weihnachtsgeschichte wird dabei in sieben Sprachen übersetzt. Weiterlesen ...

Montag, 22. Dezember 2014

1. Runder Tisch mit der Bürgerinitiative "Asylbewerberheim Greenpark Bautzen"

Am 13.12.2014 fand der erste Runde Tisch zum Thema Asyl in Bautzen statt Der Einladung des Landratsamtes folgten neben den Vertretern der Bürgerinitiative unter anderem Vertreter der Stadt Bautzen, der Feuerwehr und der Justizvollzugsanstalt sowie der Polizeipräsident Conny Stiehl und der Betreiber des Asylbewerberheimes. Weiterlesen ...

Montag, 15.12.2014

Erneute Auszeichnung für Bautzener Bündnis

Das Bündnis „Bautzen bleibt bunt- Budysin wostanje pisany“ wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014“ des Bundesweiten Bündnisses für Demokratie und Toleranz als vorbildlich eingestuft und mit einem Preis von 3.000 € ausgezeichnet. Die öffentliche Auszeichnungsveranstaltung ist im ersten Halbjahr 2015 geplant.
Manja Richter, Leiterin des Bündnisses, bedankt sich bei allen, die sich aktiv im Bündnis und darüber hinaus engagiert haben: „Es ist eine schöne und wichtige Anerkennung für alle, die sich für Menschlichkeit und eine Willkommenskultur für Flüchtlinge einsetzen - trotz Gegenwind und Vorurteilen von vielen Bürgern in der Stadt Bautzen gegenüber Flüchtlingen und auch Helfern des Bündnisses.
www.buendnis-toleranz.de

Dienstag, 25. November 2014

Asyl in Bautzen: Sprechstunde und Firmentreffen

Der Landkreis Bautzen plant ein neues Asylbewerberheim in Bautzen auf der Flinzstraße, im sog. Greenpark. Bis Anfang Januar 2015 werden zunächst 60 Asylbewerber in das erste von drei Gebäuden einziehen. Die anderen beiden Gebäude sollen im 1. und 2. Quartal 2015 für je 100 Personen ausgebaut werden. Rund 730 Anwohner und Firmen wurden vom Landkreis per Brief darüber informiert. Eine Informationsveranstaltung für Anwohner findet am Montag, dem 24. November 2014, 18.00 Uhr, im Landratsamt Bautzen, Bahnhofstraße 9, Großer Saal, statt. Weiterlesen ...

Donnerstag, 20.11.2014

Honig für Mahan, Hoffnung für Mama und Papa

Advent heißt Ankunft. Für die Menschen in Bautzen Zeit für Besinnlichkeit, Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Eigentlich auch Harmonie. Doch die scheint in Bautzen derzeit schwer gestört. Einige Bautzener stören sich an Menschen, die in den vergangenen Monaten in Bautzen angekommen sind. Asylsuchende, die nun auch in unserer Stadt untergebracht werden. Man hat nichts gegen die Fremden, aber ... Wenn Vorurteile Begegnung ersetzen, wenn Ablehnung statt Willkommen dominiert, sollte die einfache Wahrheit in Erinnerung gerufen werden, dass auch Asylsuchende Menschen sind. Menschen mit Geschichten, Gefühlen, Träumen und Ängsten. Ein Besuch im Spreehotel. Weiterlesen ...

Donnerstag, 20.11.2014

Helle Kerzen brannten für offene Herzen

„Helle Kerzen für offene Herzen“ – unter diesem Titel haben hunderte Bürgerinnen und Bürger am 8. November 2014 an der Liebfrauenkirche ein Zeichen für Toleranz, Würde und Menschenfreundlichkeit in Bautzen gesetzt. Auf Einladung von Oberbürgermeister Christian Schramm wurden rund 500 Kerzen entzündet und die offene Liebfrauenkirche für Momente des Nachdenkens genutzt. Weiterlesen ...

Donnerstag, 20.11.2014

Bündnis „Bautzen bleibt bunt“ erhält Sächsischen Demokratiepreis

Das Bündnis „Bautzen bleibt bunt – Budyšin wostanje pisny“ ist mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2015 ausgezeichnet worden. Die Initiative mit rund 140 Unterstützern setzt sich für Flüchtlinge und Asylbewerber in Bautzen ein und engagiert sich gegen Intoleranz und Menschenfeindlichkeit. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Das Bündnis erhielt den Preis für seinen „unermüdlichen und bewundernswerten Einsatz für geflüchtete Menschen in Bautzen“, so die Jurybegründung. Das Bündnis hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine lokale Willkommenskultur zu etablieren und die Integration der Geflüchteten vor Ort zu unterstützen.
www.demokratiepreis-sachsen.de

Dienstag, 11.11.2014

Flinzstraße: Stadt wird Unternehmer zu Gespräch einladen

Im Zusammenhang mit der Diskussion um das geplante Asylheim in der Flinzstraße nimmt die Stadtverwaltung die Sorgen und Fragen der Unternehmer ernst. Wirtschaftsbürgermeister Michael Böhmer wird sich persönlich darum kümmern, evtl. in Schieflage geratene Unternehmen zu unterstützen.

Derzeit erarbeitet das Amt für Wirtschaftsförderung eine Liste der unmittelbar und mittelbar betroffenen Unternehmen. Dann werden alle Unternehmen angeschrieben und – wie einst in der Diskussion um die Fabrikstraße – zu einem Gespräch eingeladen. Dieses Treffen wird Bürgermeister Böhmer leiten, Vertreter des Landkreises werden ebenfalls anwesend sein.

Dienstag, 11.11.2014

Neue Asylunterkunft in der Flinzstraße

Der Landkreis Bautzen plant ein neues Asylbewerberheim in Bautzen auf der Flinzstraße, im sog. Greenpark. Der Eigentümer des Greenparks hat dem Landkreis ein Angebot zu Vermietung und Betreibung als Asylbewerberheim unterbreitet. Derzeit laufen die Vertragsabstimmungen. Weiterlesen ...

Dienstag, 11.11.2014

„Räte gegen Rechts“ fordern Bautzener zu mehr Respekt
und Toleranz auf

Seit einigen Wochen leben in unserer Stadt Menschen, die auf der Suche sind nach einem menschenwürdigen Leben für sich und ihre Familien. Nun sind die Ankunft weiterer Flüchtlinge und deren Unterbringung in unserer Stadt zu erwarten. Wir können die Tatsache, dass Menschen weltweit auf der Flucht sind, nicht von uns schieben. Weiterlesen ...

Mittwoch, 05. November 2014

Workshop zur ehrenamtlichen Arbeit mit Kriegsflüchtlingen

Krisen, Kriege, politische und oder religiöse Verfolgung sind nur einige Gründe, die Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen dieser Welt zur Flucht aus ihrem bisherigen Lebensumfeld treiben.
Für einige von ihnen ist der Landkreis Bautzen neuer Lebensmittelpunkt.
Um diese Menschen willkommen zu heißen und sie zu unterstützen, suchen wir interessierte Personen, die den Ankommenden zur Seite stehen. Weiterlesen...

Mittwoch, 5. November 2014

Von Zeit zu Zeit ...

lassen uns Themen einfach nicht los. Auch wenn es der Eine oder die Andere vielleicht nicht mehr hören, lesen oder wahrhaben will: Das Problem Zuwanderung von Asylbewerbern bleibt weiterhin akut.
So informierte kürzlich die Landesdirektion Sachsen in Form einer Presseerklärung folgendermaßen:
Weiterlesen...

Christian Schramm: „Wir lassen uns unser Bautzen nicht kaputtmachen“

Aufruf des Oberbürgermeisters zur Aktion „Helle Kerzen für offene Herzen“ Im Vorfeld der für Sonnabend, dem 8. November 2014, angekündigten NPD-Demonstration in Bautzen ruft Oberbürgermeister Christian Schramm die Bautzener und ihre Gäste zu einem deutlichen Zeichen für Toleranz und Menschlichkeit auf. „Ich habe den Eindruck, dass interessierte Kräfte ganz gezielt versuchen, mit Fremdenhass und Intoleranz unserer Stadt zu schaden“, so Schramm. „Wir lassen uns unser Bautzen aber nicht kaputtmachen.“ Weiterlesen ...

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Polizeimeldung zu Vorfall in der Seminarstraße

Zur Presseinformation „Tatverdächtige zu versuchtem schweren Raub vorläufig festgenommen“ der Polizeidirektion Görlitz:
Die Stadt Bautzen steht in Kontakt mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, um die genauen Hintergründe des Vorfalls zu erfahren.

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Erste Asylsprechstunde wurde gut angenommen

Am 2. Oktober bot Oberbürgermeister Christian Schramm erstmals eine Einzelsprechstunde rund um das Thema Asyl an. Fünf Bautzenerinnen und Bautzener waren ins Rathaus gekommen, um ihre Fragen zu stellen. Dabei ging es um die Gewährung der Sicherheit, den Umgang mit straffällig gewordenen Asylbewerbern aber auch um die Klärung von Zuständigkeiten, die beim Bund, beim Freistaat, beim Landkreis oder bei der Stadt liegen. Weiterlesen ...

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Stadtrat leitet Änderungsverfahren B-Plan am Stausee ein

Der Bautzener Stadtrat hat am Mittwoch, dem 24. September 2014, die Einleitung eines Verfahrens beschlossen, das den Betrieb eines Asylheimes im bisherigen Spreehotel ermöglichen könnte. Weiterlesen ...

Dienstag, 30. September 2014

Kein Containerheim für Asylsuchende auf der Fabrikstraße in Bautzen

Der Landkreis Bautzen wird vorerst keine Wohncontainer für Asylsuchende auf der Fabrikstraße in Bautzen aufstellen.

Nach Auswertung der vorliegenden Angebote würde der Containerkauf 2,5 Mio € kosten. Weitere 1,0 Mio € wären für die Baugrundvorbereitung inkl. Medienanschlüsse notwendig. „Die Aufstellung von Containern für 3,5 Mio € ist wirtschaftlich und politisch nicht vertretbar“ so der erste Stellvertreter des Landrates, Steffen Domschke. Weiterlesen ...

Donnerstag, 25. September 2014

Oberbürgermeister richtet Asylsprechstunde ein

Für die Unterbringung von Asylbewerbern ist der Landkreis Bautzen zuständig, die Stadt Bautzen ist dabei zur Mitwirkung verpflichtet. Diesem Auftrag kommt die Stadt nach und unterstützt den Landkreis bei dieser sehr komplizierten Aufgabe. Die Information der Bautzener Bürgerinnen und Bürger soll noch stärker als bisher zu dieser Arbeit zählen. Der Oberbürgermeister richtet daher ab Oktober 2014 eine regelmäßige Sprechstunde ein, die sich mit Fragen zum Thema Asyl beschäftigt. Weiterlesen ...

Dienstag, 16. September 2014

Wir sind erschrocken und beschämt. Offener Brief des Kirchenvorstandes St. Petri

Wir sind erschrocken und beschämt. Seit einigen Wochen leben in unserer Stadt Menschen, die auf der Suche sind nach einem menschenwürdigen Leben für sich und ihre Familien.
Bei der Landtagswahl am 31. August hat die NPD in Bautzen überdurchschnittlich viele Stimmen erhalten, indem sie Vorurteile und Hass geschürt hat gegen Ausländer und Asylsuchende, indem sie Menschen anderer Herkunft ausgrenzt und verunglimpft. Dieses Gedankengut ist unserer Stadt nicht würdig und schadet dem friedlichen Zusammenleben aller Bürgerinnen und Bürger. Weiterlesen ...

Donnerstag, 11. September 2014

Auftaktveranstaltung zur Interkulturellen Woche: „Asylpolitik: Landkreis Bautzen – eine Region mit Willkommenskultur?“

Zum 5. Mal zeigt sich der Landkreis Bautzen im Rahmen der Interkulturellen Woche in über 50 Veranstaltungen weltoffen und tolerant. Weiterlesen ...

Dienstag, 9. September 2014

Akkreditierung Wanderausstellung „VorBilder“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 10. September 2014 wird im Deutschen Historischen Museum in Berlin durch Joachim Gauck und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière die Wanderausstellung „VorBilder“ eröffnet. Dabei zeigen Prominente aus Politik und Sport Gesicht gegen Rechts. Zu den porträtierten Persönlichkeiten gehört auch Oberbürgermeister Christian Schramm. Er ließ sich gemeinsam mit der Bautzener LineDance-Weltmeisterin Julia Oertel ablichten. Titel des Motivs: „Wir tanzen nicht nach eurer Pfeife – dumpfe Parolen und Überschriften bringen uns nicht aus dem Takt“. Oertel und Schramm nehmen an der Eröffnung der teil. Es besteht auch die Möglichkeit für Journalisten, sich für die Veranstaltung akkreditieren zu lassen:
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Termine/DE/termin1.html?nn=3314842

Mit freundlichen Grüßen

André Wucht
Leiter des Amtes für
Pressearbeit und Stadtmarketing

Donnerstag, 4. September 2014

Liebe Bautzenerinnen und Bautzener!

Es sollte ein ganz besonderer Tag für das Kind einer tunesischen Asylbewerberfamilie werden. Doch am Morgen des ersten Schultages sah sich die junge Mutter dem Fremdenhass eines bislang unbekannten Mannes ausgeliefert. Die junge Frau wurde beschimpft und durch einen Schlag verletzt. Dieser Vorfall am hellen Tag, mitten in der Stadt Bautzen, ist widerlich. Ich bin zutiefst entsetzt darüber und entschuldige mich im Namen der Stadt und der friedliebenden toleranten Menschen ausdrücklich bei der jungen Familie für dieses Verhalten. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Polizei werde ich alles daran setzen, den Täter zu ermitteln und ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Weiterlesen ...

Donnerstag, 4. September 2014

Finanzausschuss: Landkreis darf Grundstück für Asylstandort nutzen

Die Stadt Bautzen wird dem Landkreis Bautzen das Grundstück der ehemaligen Konsumbäckerei in der Fabrikstraße für die Unterbringung von Asylbewerbern unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Auf einer Sondersitzung haben die Mitglieder des Finanzausschusses des Bautzener Stadtrats am Dienstag, dem 6. August 2014, die Stadtverwaltung ermächtigt, einen entsprechenden Überlassungsvertrag mit dem Landkreis abzuschließen. Weiterlesen ...

Donnerstag, 7. August 2014

Vertreter von Landkreis und Stadt besuchten Asylunterkunft

Vertreter von Landkreis und Stadt Bautzen haben am Freitag, dem 8. August 2014, die Unterkunft der Asylbewerber im Bautzener Spreehotel besucht. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Unterkunft wurde über die aktuelle Situation der Asylbewerber gesprochen und auch der Bedarf hinsichtlich Kita- und Schulbesuchen, ärztlicher Versorgung sowie möglicher Kooperationen in Hinsicht auf sportliche Betätigung der Asylbewerber erkundet. Weiterlesen ...

Montag, 11. August 2014

Einladung zum interkulturellen Picknick mit Besen und Mülltüte

Die Bürgerinitiative „Bautzen bleibt bunt!“ lädt am Sonnabend, dem 23. August 2014, ab 15.30 Uhr, zu einem Interkulturellen Picknick vor dem Museum am Kornmarkt ein. weiterlesen ...

Donnerstag, 21. August 2014

Bautzener heißen Asylsuchende willkommen

Das Bündnis Bautzen bleibt bunt – Budyšin wostanje pisany besteht aus ca. 100 Unterstützerinnen und ca. 30 aktiven Helferinnen, diese sind zwischen ca. 20 und 70 Jahren alt. Einmal im Monat treffen sich die engagierten Bürgerinnen und informieren sich zum Thema Asyl, planen Aktionen, bereiten Patenschaften vor und möchten über Asylsuchende aufklären. Vier syrische Familien werden derzeit von ehrenamtlichen Bautzenern begleitet, beraten und unterstützt. Sie helfen z.B. bei Einkäufen, bei Ämterbesuchen oder laden die Familien bei Ausflügen ein. Dabei stoßen sie auch immer wieder an Grenzen. So gibt es Deutschkurse und demnächst auch einen Arabischkurs im Steinhaus, um die Kommunikation und das Verständnis gegenseitig zu verstärken. Weiterlesen ...

Mittwoch, 28. Mai 2014

„Es gibt Alternativen zum Spreehotel“

Bautzens Oberbürgermeister Christian Schramm und Baubürgermeister Peter Hesse halten den Umbau zum Asylheim für problematisch.

Seit Wochen sorgen die Pläne für das Asylheim im Spreehotel für Wirbel. Im Ortsteil Burk laufen die Anwohner Sturm gegen das Vorhaben, die Unternehmer am Stausee bangen derweil um ihre Geschäfte. Das Landratsamt wollte zum Beginn der Woche mit einer Entscheidung für Klarheit sorgen, hat diese aber mangels baurechtlicher Grundlagen erst einmal auf Eis gelegt. Stattdessen müssen jetzt die Bautzener Stadtverwaltung und der Stadtrat die nötigen Tatsachen schaffen. Dort regen sich allerdings durchaus Bedenken gegen das Vorhaben am Stausee. Im Interview mit der SZ erklären Oberbürgermeister Christian Schramm und Baubürgermeister Peter Hesse (beide CDU), wie es jetzt weitergeht. Weiterlesen ...

Mittwoch, 30. April 2014

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang