Logo der Stadt Bautzen
Die historische Innenstadt aus der Luft gesehen

Die Talsperre Bautzen

Ein beliebtes Erholungsgebiet am Rande der Stadt, das gern von Einheimischen, Erholungs- und Aktivurlaubern genutzt wird, ist das Areal an der Talsperre Bautzen - von vielen auch "Stausee" genannt. Die Talsperre Bautzen wurde ursprünglich für die Brauchwasserbereitstellung und den Hochwasserschutz errichtet.

Die Funktion der Brauchwasserbereitstellung gewinnt in Zusammenhang mit der Flutung von Tagebauresten in der Niederlausitz wieder verstärkt an Bedeutung. Darüber hinaus erfüllt die Talsperre wichtige Funktionen für die Binnenfischerei und hat sich zu einem reichhaltigen Biotop entwickelt. Informationen dazu auch unter Landestalsperrenverwaltung des Freistaates

Badegästen steht ein Strandabschnitt am Ostufer des Stausees zur Verfügung. Entlang der Strandpromenade befinden sich zudem diverse Freizeitangebote.

 

Anfahrt und Parken
Sie erreichen den Stausee über die
  • Bundesstraße B 156
  • Autobahn A 4, Anschlussstelle Bautzen-Ost
Ein großer Besucher-Parkplatz für Tagesgäste ist von der Bundestraße B 156 her ausgeschildert.
Zum Campingplatz gelangt man über den Ortsteil Burk. Folgen Sie hierzu bitte den Ausschilderungen.
Der Stausee ist auch mit dem Fahrrad sehr gut erreichbar, denn am östlichen Ufer entlang führt der Spreefernradwanderweg (****).

 

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Luftbild Stausee Bautzen