Archivverbund
Alte Landkarte von Bautzen und Umgebung

Veranstaltungen und Archivpädagogik

Im Rahmen seines Auswertungsauftrages führt der Archivverbund Vortagsveranstaltungen zu Themen der Stadtgeschichte und zur Geschichte der Oberlausitz durch oder stellt eigene Bestände und Erschließungsprojekte vor. Für diese Veranstaltungen bietet unser Vortragsraum mit 60 Plätzen ausgezeichnete Bedingungen. Darüber hinaus werden Forschungsergebnisse in Publikationen veröffentlicht oder fließen in Ausstellungen ein.
Im Jahr 2016 finden folgende Veranstaltungen statt:  

Datum Veranstaltung

Dienstag,
12. Januar,
19 Uhr

PRÄSENTATION der restaurierten Chronik Geschichte hat Gewicht. Die Chronik des Christian Gottlieb Platz – Restaurierung einer vergessenen Kostbarkeit

Referentin: Silke Kosbab
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Die Bände der Chronik vor der Restaurierung, Foto  Carmen Schumann

Sonnabend,
27. Februar
17 Uhr

FESTVERANSTALTUNG
"Der Dom St. Petri zu Bautzen" Buchpräsentation und Festvortrag von Buchautor Kai Wenzel

Referent: Kai Wenzel
Ort: Sorbisches Museum, Festsaal

 

Lithografie Dom St. Petri um 1835

Sonnabend
12. März,
10-16 Uhr

SYMPOSIUM
Mehr als nur ein Stadtarchiv … Vorstellung der Ergebnisse der Digitalisierung und Erschließung der frühesten Bautzener Urkunden

Referenten: Prof. Lenka Bobkova, Dr. Lars-Arne Dannenberg, Dr. Matthias Donath, Emanuel Priebst, Grit Richter-Laugwitz

Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Urkunde von 1284 zur Errichtung eines Kaufhauses, Foto  Archivverbund

Dienstag,
12. April,
19 Uhr

VORTRAG
Heinrich von Watzdorf und Heinrich von Brühl als Domherren von Meißen und Pröpste von Bautzen

Referent: Dr. Jens Bulisch
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Porträt Christian Heinrich von Watzdorf, foto  Sächs. Landesbibliothek

Dienstag,
10. Mai,
19 Uhr

VORTRAG
Das Erbgesundheitsgericht Bautzen und die NS-Zwangssterilisationen im Bereich des Gesundheitsamtes Bautzen (1934-1945)

Referent: Dr. Boris Böhm
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

Gemeinschaftsveranstaltung mit Gedenkstätte Bautzen

Bautzener Landgericht um 1920, Foto Oscar Meister

Dienstag,
7. Juni,
19 Uhr

VORTRAG
Caspar Schwenckfeldt – ein vergessener schlesisch-oberlausitzer Arzt und Naturforscher des Späthumanismus

Referent: Andrzej Paczos
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Titelblatt der letzten Veröffentlichung von Caspar Schwenkfeldt, welches 1607 in Görlitz gedruckt wurde

Freitag,
9. September
 

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG
Tag des offenen Denkmals zum Thema
"Gemeinsam Denkmale erhalten"

Ort: N.N.

 

Dienstag,
11. Oktober,
19 Uhr

VORTRAG
Demut und Grazie. Kunst des frühen 17. Jahrhunderts in Oberlausitzer Kirchen

Referent: Kai Wenzel
Ort: Steinhaus, Veranstaltungssaal, Steinstraße 37

 

Altarbild in der Kirche zu Bischdorf bei Löbau, 1628, Unbekannter Maler, Foto  Kai Wenzel
Dienstag,
8. November,
19 Uhr

VORTRAG
Ein Haus für die "Hausherren von Morgen" -
70 Jahre Jugendklubhaus Bautzen

Referentin: Dr. Juliane Brauer
Ort: Steinhaus, Veranstaltungssaal, Steinstraße 37

 

Konzert im Jugendklubhaus, Foto  carmen Schumann
Dienstag,
13. Dezember,
19 Uhr

VORTRAG
Bekanntes und Unbekanntes aus der Geschichte des Mönchswalder Berges

Referentin: Dr. Gabriele Lang
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

Titel Chronik des Mönchswalder Berges, Foto  Archivverbund Bautzen

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Ausstellung des Stadtarchivs  Eide, Statuten und Prozesse - Zur Bautzener Rechtsgeschichte vom Spätmittelalter bis in die Neuzeit (2002) Ausstellung des Stadtarchivs  Bautzener Brücken im Wandel der Zeit (1998)
Ausstellung des Stadtarchivs Eide,                                      Ausstellung des Stadtarchivs
Statuten und Prozesse - Zur Bautzener                                Bautzener Brücken im Wandel der Zeit
Rechtsgeschichte vom Spätmittelalter                                 (1998)
bis in die Neuzeit (2002)

Auch für Schüler und Lehrer bietet das Archiv vielfältige Möglichkeiten, sich mit der Geschichte Bautzens und der Oberlausitz zu beschäftigen. Schüler können anhand der bei uns archivierten Quellen eigenständiges Recherchieren üben und dabei beispielsweise auch ein Gefühl für den jeweils herrschenden Zeitgeist entwickeln.

LehrerInnen können mittels unserer Quellen dem Geschichtsunterricht in der Schule mehr regionale Identität verleihen und dadurch die Schüler für die Geschichte ihrer Heimatstadt und Region interessieren.

Für Klassen und andere Schülergruppen bieten wir eine allgemeine Einführung in die Arbeitsweise eines Archivs, in die dort verwahrten Quellen und Ihren Umgang, ihre Nutzung, an. Dafür steht neben dem Veranstaltungsraum (60 Plätze) ein Seminarraum (15 Plätze) zur Verfügung.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Schützbrief