Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Vortrag zu Alberto Giacometti im Museum Bautzen

Die Kunsthistorikerin Dr. Marianne Risch-Stolz wird am Donnerstag, dem 9. März 2017, um 18.00 Uhr, im Museum Bautzen Alberto Giacometti (1901 - 1966) vorstellen.

Der schweizerische Bildhauer, Zeichner und Maler zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Sein alleinstehendes Werk wurde zunächst beeinflusst durch die Kunst der Naturvölker und des Surrealismus, ehe es keiner Richtung mehr zuzuordnen war. Seine späteren räumlichen Konstruktionsfiguren weisen überlange Extremitäten auf. Diese eindringlichen Figuren mit ihrer Räumlichkeit beeinflussten die plastische Kunst. Speziell befasste er sich mit dem weiblichen Körper, wobei seine Gedanken stets um das Entstehen und die Form der Erscheinung kreisten. Das malerische Werk beinhaltet zahlreiche Bildnisse seines Bruders, seiner Frau und von Freunden, Landschaften, Stillleben sowie Atelierbilder. Vorherrschend besonders in den Bildnissen ist auch hier das Spannungsverhältnis der schlanken Gestalt zu Fläche und Bildraum. Mit vielen Beispielen wird sein umfangreiches Werk wie auch die bemerkenswerte Persönlichkeit beleuchtet werden.

Der Vortrag ist ein Angebot der Kreisvolkshochschule Bautzen. Eine Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule, Telefon 03591 272290, ist erwünscht. Der Eintritt kostet acht Euro.

www.museum-bautzen.de

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch