Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Vortrag über das arktische Norwegen im Museum Bautzen

Der Geologe Dr. Olaf Tietz, Sektionsleiter im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, stellt am Sonnabend, dem 11. März 2017, um 15.00 Uhr, im Museum Bautzen seine Reise in das arktische Norwegen vor.

Ziel der Reise im Juni 2016 waren die versteinerten Eiszeitablagerungen (Tillite) auf der Varanger-Halbinsel, die eine globale Vereisung für die Zeit vor 650 bis 580 Mill. Jahren belegen. Eine weitere Etappe der Reise waren die damit im Zusammenhang stehenden Kalksteinserien im Porsangerfjord (700-650 Mill. Jahre), die durch das Auftreten frühester Organismen, den Algen-Stromatolithen, gekennzeichnet sind. Die im Norden Norwegens, aber auch weltweit zu beobachtende enge Verzahnung von tropischen Karbonatbildungen mit polaren Eisablagerungen am Ende der Erdurzeit (Neoproterozoikum) wirft immer wieder ungeklärte Fragen für die Paläoklimaentwicklung unserer Erde auf. Im Vortrag wird darauf, so auf die Schneeball-Erde Theorie, eingegangen.

Als dritte Station wird die Insel Seiland bei Hammerfest aufgesucht. Diese abgelegene Fjordinsel ist unter Sammlern und Geowissenschaftlern berühmt für seine Edelsteinzirkon-Vorkommen. Neben den Zirkonen aus Pegmatitgängen werden auch die ungewöhnlichen Rahmengesteine der Gänge (geschichtete Gabbros und verwandte Alkaligesteine) näher vorgestellt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe des Naturwissenschaftli¬chen Arbeitskreises Isis Budissina statt.

www.museum-bautzen.de

  Kalkalgen-Riffe als die frühesten Organismen Europas (Foto  O. Tietz, Senckenberg Görlitz).

Kalkalgen-Riffe als die frühesten Organismen Europas
Foto: O. Tietz, Senckenberg Görlitz.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch