Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Neue Einsatzkleidung für die Bautzener Feuerwehr

Gold statt Blau: Für einen ungewohnten Farbtupfer sorgen künftig die neuen Einsatzuniformen der Bautzener Feuerwehr.

Die neuen Kleider der Kameraden sind jedoch nicht nur im Farbton neu: Die Arbeitskleidung ist dank eines hochwertigen PBI-Materials und eines hohen Teflon-Anteils widerstandsfähiger und hitzebeständiger als die bisherige Uniform. Die goldgelbe Farbe ist dabei keine Geschmacksfrage, sondern ist dem Obermaterial der Kleidung geschuldet: Das so genannte PBI-Gewebe, ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt, enthält zu 40 Prozent hitzefeste Polybenzimidazol-Fasern und zu 60 Prozent hochstabile Aramid-Fasern. Dadurch ist dieses Material nicht nur viel leichter und atmungsaktiver, es schafft auch mehr Bewegungsfreiheit und ist viel stärker belastbar als die Vorgängeruniform. So ist es hitzebeständiger und mit speziellen Schutzpolstern besser gegen ein Durchscheuern gewappnet. Ein integrierter Sicherheitsgurt ersetzt den traditionellen Haltegurt.

Die neuen Uniformen können zudem auf den einzelnen Kameraden angepasst werden. „Die Sicherheit für unsere Einsatzkräfte wird damit wesentlich verbessert“, erklärt Ralf Löwe, Leiter der Bautzener Feuerwehr. Vor der Entscheidung für die nun beschaffte Bekleidung wurden verschiedene Modelle getestet. Nun werden zunächst die Kameraden der Berufsfeuerwehr damit ausgestattet. Die Ortswehren werden dann in weiteren Schritten ebenfalls „goldene Kleider“ erhalten.

Die Kameraden der Bautzener Berufsfeuerwehr sind bereits mit den neuen Uniformen ausgestattet

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch