Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Ehrenwappen für erfolgreichen Triathleten

Bevor der Stadtrat seine letzte Sitzung des Jahres 2013 begann, konnte Oberbürgermeister Christian Schramm am 18. Dezember noch ein Ehrenwappen der Stadt Bautzen überreichen. Die Kreissparkasse Bautzen hatte den Vorschlag eingereicht, den Triathleten Maik Petzold für seine herausragenden sportlichen Leistungen und seine Haltung gegenüber seiner Heimatstadt Bautzen entsprechend zu würdigen. In seiner Laudatio ging Oberbürgermeister Christian Schramm auf diese Haltung ein. Er würdigte die grandiosen sportlichen Erfolge aber auch die enge Heimatverbundenheit, die Maik Petzold mit Starts bei regionalen Wettbewerben aber auch bei Auftritten vor Schülern an Bautzener Einrichtungen demonstriert.

Maik Petzold wurde 1978 in Bautzen geboren. Hier besuchte er zunächst die Polytechnische Oberschule, später das Technische Gymnasium. Sportlich war er schon als Kind unterwegs und trainierte beim Bautzener Leichtathletikverein Rot-Weiß 90. Obwohl er 1998 zur Sportfördergruppe der Bundeswehr und damit in den Olympiastützpunkt Saarbrücken wechselte, blieb er bis zum heutigen Tag Mitglied seines Bautzener Vereins.

Aufgrund seiner außerordentlichen sportlichen Leistungen wird Maik Petzold seit November 2004 als Elite-Triathlet von der Kreissparkasse Bautzen gesponsert. Seitdem prangt an seiner Trainings- und Wettkampfkleidung unter dem Sparkassenlogo auch immer gut sichtbar der Stadtname von Bautzen. Autogrammkarten, Plakate, Interviews – ein Stück Bautzen ist immer mit dabei und das weltweit. Dafür wurde er 2005 durch die MGO zum „Botschafter der Oberlausitz“ ernannt, eine Rolle, die er gern annahm. 2009, nach seinem grandiosen Auftritt bei der Weltmeisterschaft in Australien, trug er sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

Seine sportlichen Erfolge sind erstklassige Platzierungen bei Weltcuprennen, Olympischen Spielen, Europameisterschaften und Wettkämpfen auf deutschem Boden. Maik Petzold behauptete über viele Jahre eine Spitzenposition in der Weltelite, bis er 2013 seinen Rücktritt aus dem Leistungssport bekannt gab. Am 3. September schreibt er auf seiner Homepage: „Der Drops ist gelutscht“. Platz 8 bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover war sicherlich ein würdiger Abschluss. Er bedankt sich bei allen Unterstützern und schreibt am Ende: „Wer dann mal Lust auf eine über 1000-jährige Stadt hat mit mir als Reiseführer, ist recht herzlich willkommen“.

Nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn sanierte Maik Petzold ein Haus in Bautzen, in dem er und seine Familie seit November dieses Jahres ein eigenes zu Hause gefunden haben. Perfekt machte das Familienglück Tochter Jolanda, die vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickte.

Seit dem Jahr 2002 nutzt die Stadt Bautzen die Möglichkeit, verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sich durch vorbildliches bürgerschaftliches Engagement auszeichnen und sich dem Wohl der Stadt und ihrer Bürger verdient gemacht haben, für ihre Leistungen auszuzeichnen. Einwohner und Institutionen können entsprechende Vorschläge einbringen, die dann vom Stadtrat geprüft und entschieden werden. Die zweithöchste Würdigung in diesem Zusammenhang ist das Ehrenwappen der Stadt Bautzen. Langjährige Wahlhelfer, ein Friedensrichter, Vereinsvorsitzende und die Band Silbermond – alle haben sich auf ihre Weise und nach ihren Möglichkeiten für das Leben in der Stadt aber auch für die Bekanntheit außerhalb der Stadtgrenzen eingesetzt. Ein solches Engagement fordert nicht nur Hochachtung sondern auch Würdigung. Insgesamt 21 Frauen und Männer tragen das Ehrenwappen, mit Maik Petzold folgte eine weitere Auszeichnung.

Maik Petzold erhielt das Ehrenwappen der Stadt Bautzen

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch