Logo der Stadt Bautzen
Bautz'ner Senf von Develey aus Kleinwelka

Berufsfrühorientierungswoche für Gymnasien

Ein Wirtschaftsstandort ist nur so stark wie die Summe seiner Teilchen. Kooperationen spielen in diesem Fall eine sehr wichtige Rolle. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bautzen erkennt Mängel und bietet innovative Lösungen.

Die Berufsfrühorientierung in Sachsen ist sehr stark geprägt von Projekten für Oberschulen. Die Schüler der Gymnasien werden hingegen für eine „normale“ Berufsausbildung zu wenig in Betracht gezogen. Jedoch ist nachgewiesen, dass über 40 % eines jeden Abiturjahrganges nach dem Schulabschluss eine duale Ausbildung anfangen.

Eine im Jahr 2015 begonnene Kooperation zwischen der Stadtverwaltung und dem Philipp-Melanchthon-Gymnasium hat mittlerweile weitere Partner hinzugewinnen können. Im Mai 2016 startet ein Pilotprojekt der Wirtschaftsförderung mit der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft sowie der IHK. So konnten ca. 60 Unternehmen begeistert werden, eine innovative Praktikumswoche auszurichten. Für 100 Schüler besteht die Möglichkeit, an 5 Tagen 5 Unternehmen zu besuchen und Perspektiven für die Ausbildung kennenzulernen. Insgesamt werden in dem Projekt 115 Berufsbilder unserer Region vorgestellt.

PDF-Icon Kurzkonzeption „Berufsfrühorientierungswoche im Landkreis Bautzen für das Philipp-Melanchthon-Gymnasium Bautzen (PMG)“

PDF-Icon Übersicht über am Projekt teilnehmende Unternehmen - Ausbildungsmöglichkeiten

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang