Logo Bibliothek Bautzen
Innenansicht der Bautzener Stadtbibliothek

Altbestand/Regionalkunde/Fernleihe

Altbestand und Regionalkunde
Dieser Bestand umfasst rund 87000 Bände vom 15. Jahrhundert (Handschriften) über historische Karten und Atlanten bis zu regionalen Titeln der Gegenwart (Bautzen, Oberlausitz, Sachsen). Die Aufstellung erfolgt weitestgehend magaziniert.
Regionale Zeitungen und Zeitschriften sind seit 1782 bis hin zu aktuellen Ausgaben vorhanden. Von verfilmten Zeitungsbeständen können Kopien angefertigt werden.
Bestände, die vor 1900 erschienen sind, können im Lesesaal eingesehen werden und unterliegen Kopiereinschränkungen.

Fernleihe
Literatur und Zeitungsaufsätze, die in der Bibliothek nicht vorhanden sind, können kostenpflichtig im Rahmen des Leihverkehrs beschafft werden.

Stadtbibliothek Bautzen sucht nach Raubgut

Seit Mai 2014 führt die Stadt Bautzen in der Stadtbibliothek das Projekt „Suche nach NS-Raubgut in den Beständen der Stadtbibliothek Bautzen, Sachgebiet Altbestand/ Regionalkunde im Zugangszeitraum 1933 – 1945“ durch. Unterstützung erfährt sie dabei vom „Deutschen Zentrum Kulturgutverluste“, das die Aufgabe hat, Museen, Bibliotheken, Archive und andere öffentlich unterhaltene Kulturgut bewahrende Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland bei der Identifizierung von Kulturgütern in ihren Sammlungen und Beständen zu unterstützen, die während der Zeit des Nationalsozialismus den rechtmäßigen Eigentümern verfolgungsbedingt entzogen wurden.

Das Projekt umfasst Archiv- und Magazinrecherchen, um Zugänge und Zugangsumstände aufzuklären und um betreffende Exemplare ermitteln zu können. Des Weiteren sind Recherchen zu potenziellen Opfern der Stadtgeschichte notwendig. Es wird versucht, Zugangsumstände und Provenienzmerkmale zu ermitteln. Diese werden dokumentiert und stehen somit der Forschung zur Verfügung. Wenn möglich, werden Provenienzverläufe und Verlustumstände aufgeklärt und Erben ermittelt.

Die bisherigen Forschungsergebnisse belegen, dass die Bücher des Altbestandes der Stadtbibliothek Bautzen ein Konglomerat unterschiedlicher, auch privater, Vorbesitzer sind. Nachgewiesen werden können unterschiedliche Provenienzen, die teilweise ungültig gestempelt, getilgt, rasiert oder überklebt wurden.

Das Forschungsprojekt der Stadt Bautzen in ihrer Stadtbibliothek steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit ihrer und somit lokaler deutscher Geschichte.

Ansprechpartner: Dr. Robert Langer, Telefon 03591-534809, robert.langer@bautzen.de, Stadtbibliothek Bautzen, Schloßstraße 10, 02625 Bautzen
Dr. Robert Langer (www.kulturbilderwissenschaft.de) führt im Auftrag der Stadt Bautzen als externer Wissenschaftler die Recherche nach NS-Raubgut in den Beständen der Stadtbibliothek Bautzen, SG Altbestand/Regionalkunde durch.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Ansprechpartner

Sachgebietsleiterin Altbestand/Regionalkunde/
Fernleihe:
Frau Silke Reiter
Telefon: 03591 534-809
silke.reiter@bautzen.de
fernleihe@bautzen.de