Logo der Stadt Bautzen
Die historische Innenstadt aus der Luft gesehen

Jelenia Góra, Polen

Daten und Fakten 
Einwohnerzahl 84.023 (Stand 31.12.2010)
Entfernung von Bautzen 120 km
Unterzeichnung der Partnerschaft 22.5.1993 und 15.4.1994
Oberbürgermeister Marcin Zawila
Internet www.jeleniagora.pl
Sektion Jelenia Góra des Städtepartnerschaftsvereins Bautzen e.V.
Leitung Jadwiga Betker
Juri-Gagarin-Straße 26
Telefon 2 57 73

Die 1108 an der Kreuzung von Handelswegen gegründete Stadt liegt von vier Gebirgsketten umgeben in einem malerischem Talkessel. Im Jahre 1288 erhielt sie die Stadtrechte. Bedeutend für ihre Entwicklung war vor allem die Herstellung und der Export von Flachsleinwand und dünnen Schleiern. Die Eisenbahnanbindung an die großen Städte Polens Anfang des 20. Jahrhunderts förderte die touristische Entwicklung der Stadt.

Besonders sehenswert ist der Altstadtkomplex um den Rathausplatz, wo Bürgerhäuser mit Arkaden aus der Zeit um das 18. Jahrhundert den Platz umringen, die alte evangelische Kirche des Heiligen Kreuzes von 1718 sowie die mittelalterliche Festung Chojnik am höchsten Punkt der Stadt.
Schon im 13. Jahrhundert wurde Jelenia Góra-Cieplice aufgrund warmer Mineralquellen und deren beruhigender Wirkung auf Krankheiten bekannt. Heute ist Cieplice Kurort und Sanatoriumsstandort, wobei das Kindersanatorium für die Heilung von Bewegungsorganen Bedeutung erlangte.
Durch die guten atmosphärischen Bedingungen an den Berghängen ist die Stadt Mittelpunkt des Segelflug-und Fallschirmsportes. Attraktion ist das jährlich stattfindende internationale Straßentheaterfestival im August sowie der Jelenia-Góra-September zum Sommerausklang.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenleben