Archivverbund
Alte Landkarte von Bautzen und Umgebung

Veranstaltungen und Archivpädagogik

Im Rahmen seines Auswertungsauftrages führt der Archivverbund Vortagsveranstaltungen zu Themen der Stadtgeschichte und zur Geschichte der Oberlausitz durch oder stellt eigene Bestände und Erschließungsprojekte vor. Für diese Veranstaltungen bietet unser Vortragsraum mit 60 Plätzen ausgezeichnete Bedingungen. Darüber hinaus werden Forschungsergebnisse in Publikationen veröffentlicht oder fließen in Ausstellungen ein.
Im Jahr 2018 finden folgende Veranstaltungen statt:

Datum Veranstaltung

Dienstag,
9. Januar,
19 Uhr

PRÄSENTATION 
Der Erste Weltkrieg in Bautzen mit Schülerinnen und Schülern des Schiller-Gymnasiums Bautzen »Stadt- kurs«

Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12 

 

Plakat zur Sammlung von Obstkernen

Dienstag,
6. Februar,
19 Uhr

VORTRAG
Neues Haus für alte Schule. Zum 150-jährigen Geburtstag des Neubaus für das älteste städtische Gymnasium Bautzens

Referentin: Christa Kämpfe, Bautzen
Ort: Philipp-Melanchthon-Gymnasium Bautzen, Bahnhofstraße 1, Aula

 

1867 eröffneter Neubau für das Gymnasium Bautzen

Sonnabend,
3. März,
15–19 Uhr

Bundesweiter Tag der Archive
unter dem Motto Demokratie und Bürgerrechte

Ort: Archivverbund Bautzen, Schloßstraße 10–14, 

 

Blick in das Magazin anlässlich "Tag der Archive"

Dienstag,
10. April,
19 Uhr

VORTRAG
Johann Christoph Prentzel – ein Wohltäter Bautzens – zum 300. Geburtstag

Referentin: Grit Richter-Laugwitz, Leiterin Archivverbund Bautzen
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Portät des Johann Christoph Prentzel

Dienstag,
8. Mai,
19 Uhr

VORTRAG
Symbole des Stadtrechts und der städtischen Gerichtsbarkeit

Referent: Univ.-Prof.Dr.iur. Heiner Lück,
Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

ein spätmittelalterlicher Schandstein  sogenannter Krötenstein von Neustadt an der Orla

Dienstag,
12. Juni,
19 Uhr

VORTRAG
Netzwerke eines Ablasskommissars – Johann Tetzel und die Oberlausitz

Referent: Dr. Peter Wiegand, Sächsisches Staatsarchiv, Leiter des Hauptstaatsarchivs Dresden
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

fiktives Portät von Johann Tetzel

Dienstag,
14. August,
19 Uhr

Buchlesung
Wahre Oberlausitzer Kriminalfälle mit Henner Kotte, Leipzig, Autor, Kritiker und Stadtführer

Ort:Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Tatortskizze aus der Ermittlungsakten in der Strafsache wegen Totschlags gegen Wilhelm Hermann Socke

Dienstag,
9. Oktober,
19 Uhr

VORTRAG
Deutsche Kurrentschrift lesen und schreiben lernen – Auftaktveranstaltung

Referentin: Anja Moschke, Archivarin für das Staatsfilialarchiv Bautzen
Ort: Archivverbund Bautzen, Veranstaltungsraum, Schloßstraße 12

 

Kurfürstliche Proposition zum Oberlausitzer Landtag Oculi 1682
1.–3. November

OLGdW-TAGUNG
Herbsttagung in Zusammenarbeit mit dem Archivverbund Bautzen "Zäsuren der Oberlausitzer Verfassung: 1018 – 1268 – 2008 – 2018"

Referenten: verschiedene Referenten
Ort: Steinhaus Bautzen, Steinstraße 37, Veranstaltungssaal

Bildnis des polnischen Herzog und späteren Königs Boleslaw I. Chroby
Dienstag,
13. November,
19 Uhr

VORTRAG mit Musik
Von brausender Kriegsbegeisterung zur Depression – Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Feldpostbriefe des Lehrers Max Alfred Neubauer

Referentin: Louisa Ertel, Milkel
Ort: Schiller-Gymnasium, Schilleranlagen 2, Aula

 

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Ausstellung des Stadtarchivs  Eide, Statuten und Prozesse - Zur Bautzener Rechtsgeschichte vom Spätmittelalter bis in die Neuzeit (2002) Ausstellung des Stadtarchivs  Bautzener Brücken im Wandel der Zeit (1998)
Ausstellung des Stadtarchivs Eide,                                      Ausstellung des Stadtarchivs
Statuten und Prozesse - Zur Bautzener                                Bautzener Brücken im Wandel der Zeit
Rechtsgeschichte vom Spätmittelalter                                 (1998)
bis in die Neuzeit (2002)

Auch für Schüler und Lehrer bietet das Archiv vielfältige Möglichkeiten, sich mit der Geschichte Bautzens und der Oberlausitz zu beschäftigen. Schüler können anhand der bei uns archivierten Quellen eigenständiges Recherchieren üben und dabei beispielsweise auch ein Gefühl für den jeweils herrschenden Zeitgeist entwickeln.

LehrerInnen können mittels unserer Quellen dem Geschichtsunterricht in der Schule mehr regionale Identität verleihen und dadurch die Schüler für die Geschichte ihrer Heimatstadt und Region interessieren.

Für Klassen und andere Schülergruppen bieten wir eine allgemeine Einführung in die Arbeitsweise eines Archivs, in die dort verwahrten Quellen und Ihren Umgang, ihre Nutzung, an. Dafür steht neben dem Veranstaltungsraum (60 Plätze) ein Seminarraum (15 Plätze) zur Verfügung.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Schützbrief