Archivverbund
Alte Landkarte von Bautzen und Umgebung

Archivnutzung

Der Archivverbund Stadtarchiv/Staatsfilialarchiv steht jedermann für Forschungen zu persönlichen, heimatkundlichen, wissenschaftlichen oder gewerblichen Zwecken unter Beachtung des Daten- und Persönlichkeitsschutzes Dritter nach den Bestimmungen des Archivgesetzes für den Freistaat Sachsen und der Satzung der Stadt Bautzen über die Aufgaben und die Benutzung des Stadtarchivs offen.

Recherche am Mikrofilmlesegerät (im Hintergrund) und am Recherche-PC (im Vordergrund) im Archivverbund
Recherche am Mikrofilmlesegerät
(im Hintergrund) und am Recherche-PC
(im Vordergrund) im Archivverbund

 

 

 

 

 

 

 

Wissenswertes zur Archivbenutzung

Die Benutzung erfolgt durch persönliche Einsichtnahme oder schriftliche Anfrage wobei persönlicher Benutzung der Vorzug zu geben ist. Nach einem einführenden Gespräch in dem wir Sie auf für Ihr Vorhaben relevante Bestände hinweisen, dem Ausfüllen eines Benutzungsantrages und der Recherche in den Findhilfsmitteln (Karteien, Findlisten, Findbüchern, in AUGIAS-Archiv am PC) können Sie die gewünschten Akten mittels Bestellzettel (weiß für Stadtarchiv, grün für Staatsfilialarchiv) zur Einsichtnahme in unserem Lesesaal anfordern. Pro Benutzer werden an einem Öffnungstag maximal 10 Akten ausgehoben. Die Ausgabe und Benutzung der Akten regelt die Lesesaalordnung.

Akten werden für Sie zu folgenden Zeiten ausgehoben:

  • Montag, Dienstag, Mittwoch jeweils 11 Uhr

Sind Ihnen die Signaturen der Akten bereits bekannt, können Sie uns die Bestellzettel auch gern vorab elektronisch zukommen lassen. Elektronische Bestellzettel für das Stadtarchiv finden Sie hier, für das Staatsfilialarchiv hier.

Für eine erfolgreiche Benutzung beachten Sie bitte, dass die Mehrheit der Archivalien in deutscher Kurrentschrift (Schreibschrift) vorliegt. Bei der Benutzung von Archivalien bis zum Jahr 1920 sollten Grundkenntnisse in dieser Schrift vorhanden sein.

Im Lesesaal sind die Sach- und Personenkarteien, insbesondere die Oberlausitzer Familienkartei von Willy Mendel und die Karteien der Archivbibliotheken sowie die Kurzregesten zu den Urkunden frei zugänglich. Hier finden Sie auch für die Forschung nützliche Lexika etc. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beraten Sie bei Ihren Nachforschungen gern und stellen Ihnen, wenn nötig, weitere Findmittel zur Verfügung.

Alle im Lesesaal vorgelegten Akten sind Unikate und bei Beschädigung oder Verlust nicht wieder zu beschaffen. Damit die bei uns verwahrten Archivalien auch künftigen Generationen zur Verfügung stehen, bitten wir alle Benutzer um einen besonders sorgsamen Umgang entsprechend unserer Lesesaalordnung.

Die zu entrichtenden Gebühren für die Benutzung des Archivgutes des Stadtarchivs einschließlich der Bestände des Staatsfilialarchivs regelt die Satzung der Stadt Bautzen über die Erhebung von Benutzungsgebühren des Archivverbunds Stadtarchiv/Staatsfilialarchiv Bautzen vom 30. Juni 2011.
Die Benutzung im Auftrag von Schulen, wissenschaftlicher Institutionen, Gebietskörperschaften oder Vereinen ist nach Vorlage einer Legitimation kostenfrei.

Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Platzreservierung zur Einsichtnahme in die Findhilfsmittel und in die Akten unbedingt erforderlich ist, da nur sechs Arbeitsplätze zur Verfügung stehen!

Benutzung von Personenstandsbüchern

Im Zuge der Reform des Personenstandswesens im Jahr 2008 wurde seitens des Gesetzgebers geregelt, dass Personenstandsregister in den Standesämtern nicht mehr dauerhaft weitergeführt werden, sondern nach festgelegten Fristen zu schließen und an die zuständigen kommunalen Archive abzugeben sind. Aus diesem Grund können Personenstandsregister, bei denen die Fortführungsfrist abgelaufen ist, nun auch im Archivverbund Bautzen, Stadtarchiv, eingesehen werden. Ist die Registernummer des gesuchten Eintrages nicht bekannt, erfolgt der inhaltliche Zugang zu den Unterlagen über die sogenannten „Namensverzeichnisse“. Diese liegen im Archivverbund in digitalisierter Form vor und müssen am dafür eingerichteten PC-Arbeitsplatz eigenständig recherchiert werden. Für diese PC-Recherche sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC dringend erforderlich. Eine Vorlage der Originale der Namensverzeichnisse ist aus Gründen der Bestandserhaltung nicht möglich.

Im Staatsfilialarchiv gibt es keine Überlieferung von Personenstandsunterlagen, Kirchenbüchern oder Kirchenbuchdubletten der Oberlausitz.

Schutzfristen

Insbesondere bei Forschungen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts sind entsprechend des Sächsischen Archivgesetzes folgende Schutzfristen zu beachten:

- für Archivgut im Regelfall 30 Jahre nach der Entstehung der Unterlagen
- bei Unterlagen, die besonderen Geheimhaltungsvorschriften unterliegen 60 Jahre nach
  Entstehung
- aber: Diese Schutzfristen gelten nicht für Unterlagen aus der Zeit vom 8. Mai 1945
  bis zum 2. Oktober 1990.
- Unabhängig davon dürfen personenbezogene Unterlagen erst 10 Jahre nach dem Tod,
  oder, wenn dieser nicht feststellbar ist, 100 Jahre nach der Geburt der Person benutzt
  werden
- Insbesondere bei wissenschaftlichen Forschungsvorhaben können personenbezogene
  Schutzfristen auf Antrag verkürzt werden, allerdings nur, wenn es im öffentlichen
  Interesse liegt und schutzwürdige Belange der betroffenen Person beachtet werden
  bzw. die betroffene Person oder deren Nachfahren der Benutzung zugestimmt haben.

Reproduktionen

Wenn der Erhaltungszustand der Akten es zulässt, können wir für Sie bei Bedarf Reproduktionen mit eigener Digitalkamera anfertigen oder die Anfertigung mittels Buchscanner in Auftrag geben. Reproduktionen sind in jedem Fall kostenpflichtig. Die Kosten dafür finden Sie in der o. g. Satzung der Stadt Bautzen über die Erhebung von Benutzungsgebühren des Archivverbunds Bautzen.

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Schützbrief

Öffnungszeiten

Montag         10.00 - 14.00 Uhr
Dienstag       09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch        09.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag  geschlossen
Freitag           geschlossen

Ansprechpartner

Grit-Richter Laugwitz
(Leiterin)
grit.richter-laugwitz@bautzen.de
03591
531086
Anja Moschke
(Staatsfilialarchiv)
anja.moschke@bautzen.de
03591
531088
Silke Kosbab
(Stadtarchiv)
silke.kosbab@bautzen.de
03591
531087

Vorbestellung per E-Mail: