Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Museum Bautzen verleiht Gemälde an das Ernst-Barlach-Haus in Hamburg

Das Museum Bautzen hat aus der eigenen Ausstellung nahezu alle Werke des Malers Carl Lohse (1895-1965) einer Sonderausstellung im Ernst-Barlach-Haus in Hamburg als Leihgabe zur Verfügung gestellt. In der Gemäldegalerie des Museums Bautzen ist daher seit dem 20. Juni 2017 vorübergehend eine deutlich veränderte Ausstellungssituation zu besichtigen.

Anstelle der Arbeiten von Carl Lohse sind derzeit Gemälde des Oberlausitzer Malers und Objektkünstlers Horst Bachmann (1927–2007) ausgestellt, der in diesem Jahr seinen 90sten Geburtstag gefeiert hätte. Im Zentrum der Sonderschau stehen sechs großformatige Arbeiten einer Serie mit dem Titel: »Psychogramme eines Propheten«. Diese selten gezeigten surrealen und dabei expressiven Gemälde sind zusammen mit vier weiteren Arbeiten bis in die erste Septemberwoche ausgestellt.

Mitte September wird dieser Teil der Gemäldegalerie erneut umgebaut und Bestandteil der neuen Kabinettausstellung »Die Welt der Töne. Günter Philipp. Malerei«, die bis zum 3. Dezember zu sehen sein wird. Das Museum Bautzen feiert mit dieser Ausstellung den 90sten Geburtstag des Malers und Musikers Günter Philipp. Er hat sein Leben der improvisierten Musik gewidmet. Seine farbigen Ölgemälde sind von Musik inspiriert.

»Ich denke, wir können interessante Gemälde von zwei sehr unterschiedlichen Künstlern zeigen, solange die Lohse-Gemälde nach Hamburg ausgeliehen sind. Uns freut insbesondere der Kontakt zum Barlach-Haus sehr. Wir werden sicher 2019 davon profitieren, wenn wir anlässlich des 150. Geburtstages des Museums Bautzen eine ganz besondere Ausstellung mit Arbeiten von Ernst Barlach zeigen«, sagt Museumsdirektor Dr. Jürgen Vollbrecht.

Blick in die Bachmann-Ausstellung

 

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch