Logo der Stadt Bautzen
Stadtansicht Bautzen - Blick von der Friedensbrücke

Ausgleichsbeträge: Altstadt-Eigentümer können sparen

Schnell zahlen, kräftig sparen – auch innerhalb der zweiten Periode wurde das Angebot der Stadt an Eigentümer im Sanierungsgebiet „Altstadt“, bei schneller Zahlung von Ausgleichsbeträgen einen Verfahrensnachlass zu erhalten, gut in Anspruch genommen. Wer noch bis Ende Januar 2014 einen Antrag auf eine vorzeitige Ablösung seines Ausgleichsbetrages stellt, kann sich einen Nachlass von 15 Prozent sichern.

In den ersten beiden Perioden, in denen erst 20 und später 15 Prozent Verfahrensnachlass angeboten wurden, haben bis jetzt annähernd zwei Drittel der Eigentümer für ein oder mehrere Grundstücke sowie Wohn- und Teileigentum Anträge zur freiwilligen Ablösung des Ausgleichsbetrages gestellt. Die Anträge ergeben insgesamt rund 425.000 Euro, die wieder als Fördermittel im Sanierungsgebiet eingesetzt werden. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass noch weitere Eigentümer einen entsprechenden Antrag zur Ablösung stellen werden.

Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 27. Juni 2012 beschlossen, unterschiedliche Verfahrensnachlässe bei freiwilliger vorzeitiger Ablösung von Ausgleichsbeträgen in drei verschiedenen Perioden zu gewähren. Das Bauverwaltungsamt weist darauf hin, dass die zweite Periode mit der Gewährung von 15 Prozent in Kürze endet. Es besteht noch bis zum 30. Januar 2014 die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen und die Vereinbarung bis 30. April 2014 zu unterschreiben, um diesen Verfahrensnachlass in Anspruch zu nehmen.

Anträge, die nach dem 30. Januar 2014 bei der Stadtverwaltung in der dritten und letzten Periode eingehen und die Unterzeichnung der Vereinbarung bis zum 31. Dezember 2014 erfolgt, erhalten 10 Prozent Verfahrensnachlass, wenn der Antrag bis spätestens zum 30. September 2014 eingeht. Danach können bis zum 31. Dezember 2015 ebenfalls Ablösevereinbarungen geschlossen werden, dann jedoch ohne Verfahrensnachlass.

Nach der Aufhebung des Sanierungsgebietes voraussichtlich zum 31. Dezember 2015 müssen die Ausgleichsbeträge per Bescheid erhoben werden. Mit den Beträgen wird ein gesetzlich vorgeschriebener Ausgleich jener Eigentümer verlangt, deren Grundstücke durch die Sanierung der Altstadt an Wert gewonnen haben. Die Höhe des Betrages richtet sich nach der jeweiligen Wertsteigerung des Grundstückes, die ein Gutachterausschuss des Landratsamtes ermittelt hatte.

Mehr Informationen erhalten Eigentümer hier:

Stadtverwaltung Bautzen
Bauverwaltungsamt/Abteilung Verwaltung
Telefon: 03591 534-690
E-Mail: bauverwaltungsamt@bautzen.de

Luftbild Bautzener Altstadt, Foto  Dietmar Schröder

Startseite | Sitemap Impressum | Textversion Seitenanfang

Straßenfest

Handbuch